foodmark

Hast du dich auch schon mal gefragt, welches Tomate denn nun nachhaltiger ist: verpackt und Bio oder unverpackt aber nicht bio? Und ist lokal wirklich immer besser? Bisher gibt es keine Möglichkeit das schnell und faktenbasiert herauszufinden. Genau das wollen wir ändern!

 

foodmark schafft Transparenz über den ökologischen Fußabdruck. Wir ermöglichen den Vergleich von Lebensmitteln mit unterschiedlichen Kriterien: verpackt/unverpackt, Herkunftsland, biologischer/konventioneller Anbau. Du kannst auf einen Blick sehen, welches Produkt ressourcenschonender ist.

Praktisch heißt das, dass der Kunde den oben genannten Fall der zwei Tomaten in eine App eingeben kann und im Vergleich sieht, wie stark die Produktion des einzelnen Lebensmittels CO2, Wasser, Energie und Biodiversität beansprucht und faire Arbeitsbedingungen fördert. Damit bekommen ökologisch interessierte Menschen im Supermarkt die Möglichkeit die nachhaltigere Wahl zu treffen.

Unser Ziel ist es, ernährungsbedingte Umweltbeeinträchtigungen zu reduzieren. Dies wollen wir durch die Sensibilisierung der Konsumenten hinsichtlich des Ressourcenverbrauchs von Lebensmitteln erreichen. Denn beinahe jeder kann seinen Lebensmittel-Fußabdruck mit der Wahl seiner Lebensmittel halbieren.

 

Eintritt ins Programm: Oktober 2017, Leipzig

Kontakt: Julia Roth, julia@foodmark.info