Logo

Programmieren macht Spaß...

Montag, 30. April 2018

...sagen die code girls. Wir haben die beiden Initiatorinnen des ersten Codier- und Programmierstammtisches für Mädchen und Frauen in Leipzig, Julia Hoffmann und Natalie Sontopski, interviewt und nachgefragt, wie sie auf diese Idee gekommen sind.

Wir haben die code girls schon seit einigen Jahren bei uns im Haus und unterstützen sie mit unseren Räumen. Sie haben schon einige spannende Workshops bei uns gegeben, ein Buch veröffentlicht und werden immer mehr. Grund genug sie auf unserem Blog vorzustellen und mal nachzufragen, wie sie eigentlich auf die Idee gekommen sind, was sie genau machen und wie es in Zukunft weitergeht.

Wer sind die code girls und wie habt ihr euch als Team gefunden?
Die Code Girls, das sind in erster Linie Julia Hoffmann und Natalie Sontopski. Im letzten Jahr sind jedoch einige neue Gesichter dazugestoßen, die uns ehrenamtlich bei der Organisation der Workshops helfen, Stammtische für Studierende veranstalten oder neue Formate entwickeln. Unseren neuen Code Girls sind wir für ihre Hilfe sehr dankbar.


Wie seid ihr auf die Idee gekommen und wie fing alles an?
Wir haben uns vor rund sieben Jahren kennengelernt, als wir kurz vor dem Abschluss unseres Studiums standen. Wir hatten bereits erste Erfahrungen im Programmieren. Julia hatte einige Kurse besucht und Natalie hatte sich durch ihren Blog bereits mit den Programmiersprachen html und css beschäftigt. Wir merkten schnell, dass uns die Thematik interessiert und wir einfach Spaß am Programmieren haben. Nach dem Besuch eines Technologiefestivals in Berlin, bei dem wir zahlreichen inspirierenden Vorträgen gelauscht hatten, beschlossen wir, einen niedrigschwelligen Codier- und Programmierstammtisch für Mädchen und Frauen in Leipzig ins Leben zu rufen.

Was genau macht ihr?
Julia arbeitet an einem biowissenschaftlichen Forschungszentrum in Leipzig, Natalie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HS Merseburg im Projekt „Digitale Kultur“. Daneben veröffentlicht sie noch alle 14 Tage den Newsletter „Marla & The Gang“ (Link: http://eepurl.com/djD1cX). Außerdem haben wir beide zusammen im März 2016 unser erstes Buch „We Love Code. Das 101 des Programmierens“ veröffentlicht.

Was motiviert euch das Projekt aufrecht zu erhalten?
In erster Linie tatsächlich einfach Spaß an der Freude. Wir verdienen nichts an den Vorträgen und Workshops, sondern es macht uns einfach Spaß Neues zu lernen, spannende Menschen zu treffen und das mit vielen anderen zu teilen.

Wo nehmt ihr die Ideen für eure Workshops her und wer kommt da so zu euren Workshops?
Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal gibt es ein Thema, das uns interessiert oder von dem wir denken, dass es für die Code Girls spannend sein könnte. Oder Entwickler*innen kommen auf uns zu, weil sie Lust haben, eine Session zu einem spezifischen Thema zu machen. Und manchmal treffen wir spannende Menschen und fragen direkt, ob sie sich vorstellen könnten, über ihr Anliegen bei den Code Girls zu sprechen.
Zu unseren Workshops kommen neben Informatikstudentinnen auch viele Berufstätige, die sich weiterbilden möchten oder neugierig sind. Viele kommen aus dem Design-Bereich, aber wir haben auch Lehrerinnen, SEO-Spezialistinnen oder Bibliothekarinnen unter den Teilnehmerinnen.


Wie geht es weiter mit den code girls?
Mit vielen tollen Workshops natürlich! Langfristig würden wir gerne einen Verein gründen, vielleicht einen kompetenten Partner für eine mögliche Kooperation finden und natürlich sind wir immer auf der Suche nach neuen Code Girls, die sich und ihre Ideen einbringen wollen.


Welche drei Dinge wünscht ihr euch für die Zukunft?
1.  Ein schönes Sommerfest mit all unseren Code Girls, um ein erfolgreiches Jahr zu feiern
2.  Das die 2. Auflage unseres Buches, die im Sommer erscheint, ein großer Erfolg wird!
3.  Das wir zu mehr Vorträgen und Konferenzen eingeladen werden, um über Herzensthema zu sprechen: Digital Literacy und Medienkompetenz.

Wie können Interessierte Kontakt zu euch aufnehmen?
Alle Infos zu uns und aktuellen Veranstaltungen findet ihr auf unserer Webseite codegirls.de Und ihr könnt uns bei Fragen, Feedback, Anregungen etc. gerne eine Mail an info@codegirls.de schreiben.

Die nächsten Veranstaltungen von und für code girls:

16.05.Betriebsausflug #1 - Inside Mercateo

22.05.Open Lab #1: Thema Web

05.06.Talk: Einführung Blockchain und Smart Contracts

 

 

 

Newsletter

Trag Dich hier für regelmäßige Updates ein