• Gohan Power

    Mit den Angeboten von "Gohan Power" lernen Kinder und Ihre Eltern auf spielerische Weise lokale, saisonale sowie exotische Mahlzeiten kennen und verbessern auf diese Weise Ihr Ernährungsbewussten.

    Unter der Marke Gohan Power (Gohan, jp. für Mahlzeit) möchten Akiko Takahashi und Christian Atz ein Portfolio an Produkten und Dienstleistungen rund um das Thema „gesunde Ernährung für Kinder“ aufbauen. Die erste Säule dieses Vorhabens ist dabei die sog. „Gohan Power Box“, eine Abo-Box, die sich an Kinder im Alter von 6-10 Jahren und an ihre Familie richtet. Die Inhalte der Box unterrichten die Kinder über saisonale und regionale Lebensmittel, geben aber auch Einblicke in exotische Mahlzeiten und die Menschen und Kulturen dahinter. Auf diese Weise soll für eine vielfältige Ernährung begeistert, zum Kochen und Backen angeregt und die Angst vor Fremden genommen werden.

    Auf die Idee zu Gohan Power sind Akiko und Christian gekommen nachdem sie erfahren haben, dass sie selbst Eltern werden. Sie haben sich daran zurück erinnert, wie ihr eigenes Ernährungsbewusstsein geschult wurde und die zusätzlichen auf dem Markt verfügbaren Angebote durchforstet. Da kein entsprechendes Angebot auf dem deutschen Markt gefunden wurde, haben sie sich an die eigene Gründung zur Füllung dieser Lücke gewagt.


    Kontakt: Christian Atz, hallo(at)gohanpower.de


  • Social Impact News

    Apply now: Startery CEE 2017 in Budapest ** Jetzt bewerben und 25.000 € aus dem Wirkungsfonds erhalten ** zahlreiche Jobs mit Sinn zu vergeben

    16.08.2017

    lesen


    Mit dem Programm STARTERY CENTRAL & EASTERN EUROPE unterstützt Social Impact gemeinsam mit SAP innovative Sozialgründer*innen in Zentral – und Osteuropa. Bis 15. September läuft die Bewerbungsphase für den intensiven und innovativen 4-Tages-Workshop in Budapest!

    03.08.2017

    lesen


    Startery Professional: Bis 20. Juli bewerben ** Wir suchen neue Mitarbeiter*innen für unser Team ** ImpactSummit 2017

    19.07.2017

    lesen



  • Das Social Impact Lab Leipzig ist ein Projekt der Social Impact gGmbH,
    ermöglicht durch die Drosos Stiftung.